Titelfoto
< 1 3 11 19 26 27 28 29 30 31 32 33 34 >

Pressemitteilung vom 22. November 2012 • Wietzendorf

Erfolgreiche erste Demografiemesse in Wietzendorf

Erfreulich gut besucht war die erste Demografiemesse im Haus der Kirche in Wietzendorf, zu der auch die Projektgruppe des Kulturraums Oberes Örtzetal eingeladen war. Bürgermeister Uwe Wrieden begrüßte dazu über 50 Interessierte und informierte über die Veränderungen, die für die nächsten zwanzig Jahre erwartet werden.

Teilnehmer der ersten Demografiemesse
Teilnehmer der ersten Demografiemesse
Foto: Uwe Wrieden

Die Arbeitskreise Demografie in der Gemeinde und im Kulturraum begleiten diesen Prozess intensiv. Rechtsanwalt und Notar Dr. Jochen Rothardt aus Soltau trug zunächst zum Thema Erben und Vererben vor, erläuterte die verschiedenen Testamente und den Erbvertrag mit ihren unterschiedlichen Folgen. Sonja Marotzke von der Kreissparkasse Soltau und Ralf Winkelmann von der Volksbank Lüneburger Heide informierte über die Modernisierung rund ums Wohngebäude, insbesondere zu energieeffizienter Sanierung und konstengünstigen Kredit- und Zuschussprogrammen.

Bezirksschornsteinfegermeister Christoph Euhus widmete sich dann intensiv der Energieberateung und zeigte auf, wo am einfachsten und sinnvollsten Energie einzusparen ist. Bürgermeister Uwe Wrieden präsentierte das gelungene ElektroBus-Angebot aus der süddeutschen Gemeinde Oberreichenbach, das so ähnlich auch in Wietzendorf umgesetzt werden könnte. Dazu wären aber eine ganze Reihe ehrenamtlicher Fahrer/innen erforderlich.

Sigrid Busch stellte umfassend das tolle Angebot "Essen auf Rädern" des DRK-Orstvereins vor. An- und Abmelden kann man sich jederzeit bei ihr im Rathaus. Annegret Fuhrmeister hat eine Reha-Ausbildung an der Landessportschule in Melle absolviert und bietet nun Sport für Männer und Frauen mit Herzerkrankungen an. Für die Teilnahme ist eine kardiologische Verordnung notwendig, ein Arzt ist bei der Übungsstunde am Dienstag (19 bis 20 Uhr) in der kleinen Sporthalle immer dabei.

Uwe Wrieden beschloss den sehr kurzweiligen Abend mit einem Dank an die Mitwirkenden, die im Anschluss noch zahlreiche Gespräche führten. Eine weitere Demografiemesse soll in 2013 angeboten werden.

< 1 3 11 19 26 27 28 29 30 31 32 33 34 >

Zur Übersicht